Artikel: "Fan Tour 2008: Viertelfinale in Stockerau"

UEFA EURO 2008 FAN TOUR: Stockerau bekam Viertelfinale zugelost

Am 6.2.2008 fiel vor dem ORF-Landesstudio NÖ. in St. Pölten die Entscheidung, wo der UEFA EURO Tour Truck Station machen wird und in welchen Gemeinden welche Spiele der Fußball-EM auf Großbildleinwand live übertragen werden.
Stockerau bekam das Viertelfinale am 20.6.2008 zwischen dem Sieger der Österreichgruppe B (Österreich, Kroatien, Deutschland oder Polen) und dem Zweitplazierten der Gruppe A (Schweiz,Tschechien, Portugal oder Türkei) zugelost.
Bei der Stockerauer Delegation herrschte über dieses Los durchwegs Zufriedenheit:
Ein Entscheidungsspiel in einem fortgeschrittenen Turnierstadium an einem Freitag- Abend ist sicher sehr reizvoll und interessant.

Hier alle Spiele in NÖ. im Überblick:
7.6. Eröffnungsspiel: Schweiz - Tschechien in Laa an der Thaya
8.6. Österreich - Kroatien in Eggenburg
9.6. Rumänien - Frankreich und Niederlande - Italien in Ernstbrunn
10.6. Spanien - Russland und Griechenland - Schweden in Reingers bei Litschau
11.6. Tschechien - Portugal und Schweiz - Türkei in Hollabrunn
12.6. Kroatien - Deutschland und Österreich - Polen in Schwarzenbach
13.6. Italien - Rumänien und Niederlande - Frankreich in Hainburg
14.6. Schweden - Spanien und Griechenland - Russland in Leopoldsdorf im Marchfeld
15.6. Schweiz - Portugal und Türkei - Tschechien in Bad Vöslau
16.6. Polen - Kroatien und Österreich - Deutschland in Amstetten
17.6. Niederlande - Rumänien und Frankreich - Italien in Tulln
18.6. Griechenland - Spanien und Russland - Schweden in Mank
19.6. 1. Viertelfinale in Waidhofen an der Thaya
20.6. 2. Viertelfinale in Stockerau
21.6. 3. Viertelfinale in Rabenstein an der Pielach
22.6. 4. Viertelfinale in Langenlois
25.6. 1. Halbfinale in Krems
26.6. 2. Halbfinale in Lilienfeld
29.6. Finale in Ybbs

 
Cheerleaders auf der Coca-Cola-Fantruck-Bühne

Die Stockerauer Delegation mit Stanislaw Fraczyk, Christian Liewald, HR Leopold Antel, Andreas Gahler, Dr. Manfred Dimmy und Stadtrat Othmar Holzer
sowie mit Günther Preisinger und Roland Völkl

zurück